· 

Israel Kamakawiwoʻole oder Bruddah Iz

Am 20. Mai 1959 wurde ein wahrer Star in dem Ortsteil geboren, in dem ich lange lebte, in Kaimukī auf der Insel Oʻahu, Hawaii. Leider habe ich ihn nie persönlich sehen können, da er vor meiner Zeit in Hawaii verstarb. Am 26. Juni 1997 war sein Leben in Honolulu, Hawaii zu Ende. Doch seine Legende lebt weiter.

 

Israel Kamakawiwoʻole, von Freunden allerdings schlicht weg „Iz“ genannt, wuchs in einer musikalischen Familie auf. In frühen Jahren zog Iz mit seinen Eltern nach Mākaha, die Westküste Oahus. Bereits als 11 jähriger begann er mit seinem Bruder Skippy Musik zu machen. Wenige Jahre später gründeten sie mit Freunden die Band The Mākaha Sons of Niʻihau. In den 90er Jahren begann Bruddah Iz seine Solokarriere und man begann weltweit auf ihn aufmerksam zu werden. Sein Aussehen erinnert an einen Felsen, seine Stimme dagegen an Engel. Sein Remix von Somewhere over the Rainbow und Wonderful World ist wohl das bekannteste Lied, für das er sogar nach seinem Tod den Echo „Hit des Jahres“ in 2011 erhielt. 

Neben seiner Musik war er sehr für die Belange der Menschen Hawaiis engagiert. Er setzte sich aktiv für die Bewahrung hawaiianischer Kultur und der Natur ein. Die hawaiische Sprache spielte auch eine riesige Rolle in seinem Leben und es lag im am Herzen, diese zu bewahren. Dies wird in vielen seiner Lieder deutlich.

 

Immer wieder understrich  Iz die Wichtigkeit der Unabhängigkeit Hawaiis. In vielen seiner Lieder besang er die Rechte der Hawaiier und kritisierte oft die rücksichtslose Besiedlung der Einwanderer.

 

Körperlich wurde er über die Jahre immer größer. Er verbrachte daher viel Zeit im Wasser und es wurde ihm eine Ukelele gebaut, die gross genug war, sie spielen zu können, doch den Klang einer normale Ukelele beibehielt. 

(Im Photo ist seine Band zu sehen, natürlich in Hawaiihemden)

 

Am 26. Juni 1997 verstarb Israel Kamakawiwoʻole mit 38 Jahren.

Über 10.000 Gäste kamen zu seiner Trauerfeier . Auch das Verstreuen seiner Asche im Meer zog tausende von Menschen an den Strand und ins Meer. Sie schwammen oder ruderten mit kleinen Booten und Surfbrettern auf´s Wasser hinaus, um ihm die letzte Ehre zu erweisen.

 

 

Bei Minute 2:38 kannst Du sehen, was für ein aufregendes Ereignis die Trauerfeier des "The Gentle Giant"  ("Der sanfte Riese“)war. 

Nach seinem Tod  ordnete die Regierung die Staatstrauer an. Er war der erste Nichtpolitiker, dem die Ehre zugeteilt wurde, dass sein Sarg im Hawaii State Capitol Building aufgebahrt wurde.

 

Bruddah Iz wird für immer in den Herzen weiterleben und seine Musik ständig zu hören sein, da sie das Aloha komplett musikalisch aufleben lässt.

 

Jens und Stephan

 

Die Aloha Botschafter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0