· 

Rocketeers bringt den Aloha Freitag nach Deutschland

Der Aloha Freitag - kein Mythos, keine Party, nicht ortsbezogen. Nein, der Aloha Freitag ist bodenständig, weit verbreitet und effektiv. Doch was ist der Aloha Freitag?

Hier nur in Kürze ein paar Informationen über den Aloha Freitag und warum wir ihn nach Deutschland bringen. Vor vielen Jahrzehnten wurde der Aloha Freitag in Hawaii eingeführt. Am Freitag trugen die Mitarbeiter von Unternehen aus jeglichen Branchen statt der normalen Arbeitsbekleidung ein Hawaiihemd. Dies lockerte den Arbeitsalltag ein wenig auf. Die Beliebtheit dieses Tages verbreitete sich auf ganz Kontinentalamerika und lief unter den Namen "casual Friday".

Es zeigte sich, dass die Mitarbeiter durch diesen einen besoneren Tag der Woche glücklicher und im groβen und ganzen produktiver wurden.  Daher ist dieser Tag nicht mehr wegzudenken.

Daher wollen wir ihn in Deutschland einführen. Gerade in Deutschland verfallen wir oft der Seriösität im zu starken Maβe. Es geht hier allerdings auch nicht darum, den Freitag zu einem Feiertag bei der Arbeit zu machen, sondern schlichtweg die Atmosphäre ein wenig aufzulockern. Das Tragen einen Hawaiihemdes lässt das Gemüt munter in den Freitag hineinschauen, so dass die Arbeit lockerer von den Händen geht. Warum nicht jeden Tag? Der Tag muss etwas besonderes bleiben, ansonsten kann auch ein Hawaiihemd zu Norm werden, doch das sollte es auch nicht, zumindest nicht bei der Arbeit.

Wir möchten noch anmerken, dass das Hawaiihemd ein Original sein sollte. Original Hawaiihemden oder echte Hawaiihemden sind zwar ein wenig teurer, doch genauso wie man sich gut für die Arbeit kleidet und nicht in Turnhose auftaucht, sollte der Stil auch am Aloha Freitag bewahrt werden.

 

Wenn du Fragen zum Aloha Freitag hast, sag uns bescheid. Wir helfen gerne.

 

Aloha!

Jens und Stephan

 

Die Rocketeers

Kommentar schreiben

Kommentare: 0